Transparenz- und Informationspflichten Art. 13 und 14 Datenschutz-Grundverordnung, Regionale Landesämter für Schule und Bildung

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zustehen, informiert.

 

Name und Kontaktdaten der Verantwortlichen:

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Braunschweig

vertreten durch den Behördenleiter Torsten Glaser

Postfach 30 51
38020 Braunschweig

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover

vertreten durch den Behördenleiter Mathias Mierowski

Postfach 11 01 22
30856 Laatzen

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Lüneburg

vertreten durch den kommissarischen Behördenleiter Martin Detmer

Postfach 2120
21311 Lüneburg

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Osnabrück

vertreten durch den kommissarischen Behördenleiter Thomas Schippmann

Postfach 35 69
49025 Osnabrück

Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten:

Datenschutzbeauftragte/r beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Braunschweig

Postfach 30 51
38020 Braunschweig

Datenschutz@rlsb-bs.niedersachsen.de

Datenschutzbeauftragte/r beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Hannover

Postfach 11 01 22
30856 Laatzen

Datenschutz@rlsb-h.niedersachsen.de

Datenschutzbeauftragte/r beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Lüneburg

Postfach 2120
21311 Lüneburg

Datenschutz@rlsb-lg.niedersachsen.de

Datenschutzbeauftragte/r beim Regionalen Landesamt für Schule und Bildung Osnabrück

Postfach 35 69
49025 Osnabrück

Datenschutz@rlsb-os.niedersachsen.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten
Die gesamte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt im Rahmen der Wahrnehmung der gesetzlich normierten Aufgaben und aufsichtsbehördlichen Befugnisse nach §§ 119 ff. Niedersächsisches Schulgesetz (NSchG). Die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten ergeben sich insbesondere aus § 31 NSchG, § 3 Satz 1 Niedersächsisches Datenschutzgesetz (NDSG) sowie Art. 6 Abs. 1 lit. e) DSGVO.
Kategorien personenbezogener Daten, die in den Regionalen Landesämtern für Schule und Bildung verarbeitet werden, sind beispielsweise allgemeine Personenangaben, Kontakt-, Legitimations- oder Dokumentationsdaten, soweit diese zur Bearbeitung des jeweiligen Vorgangs/Verfahrens zulässig und notwendig sind.
Die jeweilige Absenderin oder der jeweilige Absender eines an Sie gerichteten Schreibens (auch elektronisch) handelt im Auftrage des Verantwortlichen.

Widerrufbarkeit einer etwaigen Einwilligung
Haben Sie einem Regionalen Landesamt für Schule und Bildung eine Einwilligung in die Datennutzung erteilt, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Ihre Widerrufserklärung können Sie richten an:

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Braunschweig
<< Adressat der Einwilligungserklärung >>
Postfach 30 51
38020 Braunschweig

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Hannover
<< Adressat der Einwilligungserklärung >>
Postfach 11 01 22
30856 Laatzen

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Lüneburg
<< Adressat der Einwilligungserklärung >>
Postfach 2120
21311 Lüneburg

Regionales Landesamt für Schule und Bildung Osnabrück
<< Adressat der Einwilligungserklärung >>
Postfach 35 69
49025 Osnabrück

Speicherdauer bzw. Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten
Die Akten, welche Ihre personenbezogenen Daten enthalten, sind gemäß Ziffer 9.2 der Niedersächsischen Aktenordnung grundsätzlich 15 Jahre nach Schließung der Akte aufzubewahren. Anschließend sind die Akten dem Niedersächsischen Landesarchiv anzubieten. Schriftgut, welches das Archiv nicht übernimmt wird datengerecht gelöscht.

Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten
Interne Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind die innerhalb der Regionalen Landesämter für Schule und Bildung mit der Bearbeitung Ihres Anliegens befassten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Sofern eine anonymisierte Bearbeitung des von Ihnen geschilderten Anliegens nicht möglich ist, werden Ihre personenbezogenen Daten – wenn Sie hierin eingewilligt haben oder eine entsprechende Rechtsgrundlage vorliegt – zur Bearbeitung des von Ihnen vorgetragenen Anliegens an die in Ihrem Fall betroffenen öffentlichen oder nichtöffentlichen Stellen als weitere Empfänger übermittelt.
Die elektronische Datenverarbeitung erfolgt über den Dienstleister des Landes Niedersachsen, dem IT.Niedersachsen.

Hinweis zur Datenerhebung bei Dritten (Artikel 14 DSGVO)
Sofern eine Datenerhebung bei Dritten durchgeführt wird, informieren wir Sie gesondert.

Hinweise auf Ihre Rechte als betroffene Person
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob personenbezogene Daten verarbeitet werden, die Sie betreffen; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Artikel 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten, die Sie betreffen, zu verlangen (Artikel 16 DSGVO).
Sie haben das Recht, zu verlangen, dass personenbezogene Daten die Sie betreffen unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Artikel 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung) und die gesetzlichen Aufbewahrungs- und Archivvorschriften einer Löschung nicht entgegenstehen.
Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Artikel 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, für die Dauer unserer Prüfung, ob dem Widerspruch stattgegeben werden kann.
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten, welche Sie betreffen, Widerspruch einzulegen. Die Regionalen Landesämter für Schule und Bildung verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, sie können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, welche Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Artikel 21 DSGVO).
Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung oder auf einem Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, haben Sie gem. Artikel 20 DSGVO das Recht, die den Regionalen Landesämtern für Shcule und Bildung zur Verfügung gestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten (Recht auf Datenübertragbarkeit), so dass Sie diese Daten einer oder einem anderen Verantwortlichen zur Verfügung stellen können.

Art. 77 DSGVO normiert ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. Zuständige Aufsichtsbehörde ist die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover.
E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de.

Ein Druckversion dieses Textes für jedes Regionales Landesamt für Schule und Bildung finden Sie auf dieser Seite unter 'Verweise'.

Artikelaktionen

Bearbeitet von: Admin     letzte Änderung 2020-12-15T14:58:35+02:00